1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (13 votes, average: 4,08 out of 5)
Loading ... Loading ...

Niedriger Puls

Ein niedriger Puls (Herzfrequenz) sollte niemals mit niedrigem Blutdruck gleich gesetzt werden. Obwohl der Puls niedrig ist, kann der Blutdruck im normalen Bereich liegen oder sogar zu hoch sein. Dabei gilt als Richtwert für einen niedrigen Puls, weniger als 60 Schläge je Minute, wenn sich der Körper im Ruhezustand befindet. Dennoch muss beim Auftreten von einem niedrigen Puls nicht immer eine Erkrankung als Ursache angesehen werden. Männer und Sportler haben im Allgemeinen einen niedrigeren Puls als Frauen. Generell wird der Pulsschlag bei gesunden Menschen vom Sinusknoten gesteuert, der wie eine Art „körpereigener Herzschrittmacher“ funktioniert. Bei körperlicher Belastung steigt der Pulsschlag automatisch, auch wenn sonst immer ein niedriger Puls vorhanden ist.

Natürlich können auch Krankheiten oder eingenommene Medikamente die Ursache für einen niedrigen Puls sein. Um diese Symptomatik abzuklären, sollte immer ein Arzt konsultiert werden. Mit Hilfe einer Ultraschalluntersuchung des Herzens oder eines EKGs wird dieser sehr schnell erkennen können, ob krankhafte Ursachen den niedrigen Puls hervorrufen. Zum überwiegenden Teil handelt es sich bei krankhaften Ursachen um Herzrhythmusstörungen oder Störungen in der Funktion des Sinusknotens. Zu den bekannten Hausmitteln, die gegen einen zu niedrigen Puls helfen, zählen Haselnüsse, Kaffee und Knoblauch. Weiterhin sollten Menschen mit einem niedrigen Puls auf eine ausreichende Trinkmenge achten, wobei das Trinken von ungesüßtem Tee und Mineralwasser sehr empfehlenswert ist.

Wichtig ist auch eine gesunde Ernährung, bei der täglich frisches Obst und Gemüse gegessen wird. Fettes Schweine- und Rindfleisch sollte nur in Maßen gegessen und durch mageres Geflügelfleisch ersetzt werden. Fisch zählt zu den Lebensmitteln, die den menschlichen Kreislauf und Stoffwechsel positiv beeinflussen, und sollte deshalb wenigstens einmal pro Woche auf dem Speiseplan stehen. Gleichzeitig hilft auch Bewegung den Puls etwas in die Höhe zu treiben. Das muss auf keinen Fall gleich Leistungssport sein, sondern ein täglicher Spaziergang von einer halben Stunde Länge gilt als vollkommen ausreichend.

Top